Lokale Joomla-Installation auf Server laden (Plesk)

Um Dateien auf den Server hochladen zu können, benötigen Sie einen FTP-Client.
Falls Sie noch keinen FTP-Client installiert haben, können Sie Filezilla oder WinSCP (bei Windows) verwenden.
Geben Sie in Ihrem FTP-Client die FTP-Zugangsdaten ein und verbinden Sie sich.

Die Dateien für Ihre Homepage können Sie in das Verzeichnis /httpdocs auf dem FTP-Server hochladen. (Bei Filezilla ist dieses Verzeichnis auf der rechten Bildschirmseite, links befindet sich die Verzeichnisstruktur Ihres eigenen Rechners.)

Bitte nun alle Dateien per FTP in den Ordner /httpdocs kopieren. Sofern Joomla bei Ihnen bereits vorinstalliert ist, bitte die Datei configuration.php nicht erneut hochladen. In der configuration.php bitte das Tabellen-Präfix der configuration.php auf Ihrem lokalen Server anpassen. Dazu öffnen Sie phpMyAdmin bei Ihrer lokalen Installation, z.B. http://localhost/phpMyAdmin/ (ggf. nachlesen) und sehen sich an, womit die Tabellen der Joomla-Datenbank beginnen – das ist das Tabellenpräfix. Unter Umständen ist das Präfix auch leer, es gibt also keines. Dieses Präfix tragen Sie auf der Datei configuration.php auf dem Server ein. Als nächstes exportieren Sie die Datenbank auf Ihrer lokalen Installation (als .sql-Datei). Diese importieren Sie mit phpMyAdmin auf dem Server. PhpMyAdmin finden Sie unter Plesk -> Websites & Domain -> Datenbanken -> [von Joomla verwendete Datenbank] oder neue installieren -> Web-Admin. Dort gehen Sie auf Importieren und laden die vorher heruntergeladene / erstellte .sql-Datei hoch.
Im Anschluss sollte Ihre Website die lokal erstellten Inhalte anzeigen.

PS: Wenn Sie nicht weiter kommen, gibt es bei Domain & Webspace Tremmel folgendes Angebot: laden Sie bitte alle Dateien per FTP hoch und legen exportieren Sie die Datenbank per phpMyAdmin und speichern die Datei per FTP auf dem Server. Dann können wir Joomla für Sie für einen einmaligen geringfügigen Preis vollständig konfigurieren. Sie können uns auch die gezippte lokale Installation zukommen lassen.