Domainnamen, Domains & Subdomains

Bei der Wahl von Domainnamen sind einige Regeln zu beachten. Zunächst gilt, dass im Domainnamen Buchstaben (a-z), Zahlen und ein Bindestricht vorkommen kann. Zudem sind bei IDN (Internationalized Domain Name) nahezu alle Sonderzeichen erlaubt. Für den deutschsprachigen Sprachraum sind das vor allem ä, ö, ü und ß. Der Punkt ist reserviert und somit nicht im Domainnamen verwendbar. Die Groß- und Kleinschreibung des Domainnamens wird nicht unterschieden. Im Allgemeinen werden Domainnamen kleingeschrieben verwendet; wird Großschreibung beim Aufruf der Domain verwendet, erfolgt eine Konvertierung in die kleingeschriebene Version des Domainnamens.

Mit der Registrierung einer Domain wie webhosting-account.de hat man auch „Verfügungsgewalt“ über die Subdomains. Subdomains sehen wie folgt aus: subdomain.webhosting-account.de Es wird also der Subdomainname, gefolgt von einem Punkt, der Domain vorangestellt. Eine sehr typische Subdomain von Internetseiten ist www – z.B. www.webhosting-account.de

Eine Subdomain kann rekursiv auch weitere Subdomains enthalten, zum Beispiel sub.subdomain.webhosting-account.com (diese kann wiederum Subdomains enthalten und so weiter).

Schreibe einen Kommentar